Pflanzen im Arboretum (© Heike Zappe)

immer verfügbar
3. April - 31. Oktober

Das Späth-Arboretum: der botanische Garten der Humboldt-Universität

Ausflugsziel
Treptow-Köpenick
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Das Späth-Arboretum ist ein Botanischer Garten, der auf einer Fläche von 3,5 ha etwa 1.200 verschiedene Gehölze und 3.000 krautige Pflanzen beherbergt. Die Gehölzsammlung ist reich an Laub- und Nadelgehölzen Europas, Nordamerikas und Ostasiens und beherbergt viele gartenhistorisch bedeutsame Gehölze (u. a. Züchtungen der Baumschule von Ludwig Späth). Die verschiedenen Gehölzarten wachsen in einer von Gustav Meyer entworfenen parkartigen Anlage englischen Stils. Die krautigen Pflanzen werden vorwiegend im als Senkgarten angelegten Steingarten sowie in der Systematischen Abteilung gezeigt. Die Systematische Abteilung gibt einen Überblick über die Vielfalt und die Verwandtschaftsverhältnisse der heimischen Pflanzenwelt und beherbergt auch eine Arznei- und Gewürzpflanzenanlage. Alle Pflanzen sind etikettiert. Obwohl die universitäre Lehre Vorrang hat, werden gern Führungen und botanische Informationen für Jung und Alt, Kindergärten, Schulen usw. angeboten.

Öffnungszeiten
Mi., Do., Sa., So., Feiertage: 10:00 bis 18:00 Uhr (3. April - 31. Oktober)
Gruppenführungen an Werktagen nach Vereinbarung

Weitere Informationen finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
1,- € (ermäßigt 0,50 €) | Führungen: Eintritt + 0,50 € pro Person


Wo findet es statt?

Anbieter:
Humboldt-Universität zu Berlin

Treffpunkt:
Treptow-Köpenick, Späthstraße 80/81, 12437 Berlin

Anfahrt:
Baumschulenstraße/Königsheideweg (Bus 170, 265) | S Baumschulenweg (S8, S9, S45, S46, S47, S85) + 20 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren