Kammmolch (© Susanne Bengsch)

Freitag, 05. Juli 2024
|
17:00 - 19:00 Uhr

Von Kammmolchen und Flusskrebsen

Heimische und invasive Arten im Spandauer Forst
Führung
Spandau
Jugendliche, Erwachsene, Familien
Interessierte, Einsteiger*innen

Heute bieten nur noch wenige Feuchtbiotope gefährdeten Arten ein Zuhause. Eines davon liegt im Spandauer Forst, wo Kammmolch, Pirol und Große Moosjungfer noch einen geeigneten Lebensraum finden. Invasive Arten wie der Rote Amerikanische Flusskrebs oder die Buchstaben-Schmuckschildkröte breiten sich aber immer weiter in Berlin aus und bedrohen die Artenvielfalt in der Hauptstadt.

Entdecken Sie mit den Biologen Frederic Griesbaum und Korbinian Pacher das abwechslungsreiche Feuchtgebiet im Spandauer Forst. Der Fokus der Exkursion wird auf den ökologischen Zusammenhängen im Gebiet und der Bedrohung durch invasive Arten liegen.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen Warum Artenkenntnis wichtig ist
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Yannick Brenz
artenfinderberlin@stiftung-naturschutz.de

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Niveau:
Interessierte (kein Vorwissen nötig)
Einsteiger*innen (Grundlagenwissen erweitern)

Leitung:
Frederic Griesbaum, Korbinian Pacher

Kosten:
kostenfrei

Bitte mitbringen:
Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung; optional: Fernglas, Handy mit ArtenFinder-App

Wo findet es statt?

Anbieter:
ArtenFinder Berlin

Kooperationspartner:
Berliner Netzwerk für Artenkenntnis (BerNA)

Ort/Treffpunkt:
Spandau, Haltestelle Bürgerablage, 13587 Berlin, Parkplätze sind vorhanden

Anfahrt:
Haltestelle Bürgerablage (Bus X36)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren