Liebermann-Villa (© 498813, CC0, Pixabay)

aktuell samstags und sonntags 12-18 Uhr

Garten der Liebermann-Villa am Wannsee

Ausflugsziel
Steglitz-Zehlendorf
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Der mehr als 7000 Quadratmeter große Liebermann-Garten ist von Alfred Brodersen nach Ideen gestaltet worden, die Max Liebermann zusammen mit dem Hamburger Museumsdirektor und Gartenreformer Alfred Lichtwark entwickelten. Den Prinzipien der Gartenrefombewegung um 1900 folgend, fanden dabei Elemente unterschiedlicher historischer Gartenelemente Verwendung, wie Buchsbaum gefasst Beete, Lindenhochhecke und Hainbuchenhecken. Typisch hierfür sind auch die klare Sichtachse und Sichtbezüge zwischen den unterschiedlichen Gartenbereichen hergestellt. Vor allem die für Liebermanns Gartenkonzept typische Verbindung von Gemüse und Staudengarten ist es, die den heutigen Besucher fasziniert. Auf der Rückseite des Gebäudes befinden sich die berühmte Blumenterrasse, der Birkenweg, die Heckengärten sowie die große, sich bis zum Ufer des Wannsees erstreckende Rasenfläche. Die Heckengärten sind von einem geraden Weg durchzogen, an dessen Beginn eine weiße Gartenbank steht. Von hier aus kann der Blick ungehindert durch die Abfolge der Heckengärten bis zum Wannsee schweifen.

In der Liebermann-Villa selbst finden stets ansprechende Kunstausstellungen statt.
Weitere Informationen zur Liebermann-Villa finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
0-6,- €


Wo findet es statt?

Anbieter:
Liebermann-Villa, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Steglitz-Zehlendorf, Colomierstr. 3, 14109 Berlin

Anfahrt:
Liebermann-Villa (Bus 114)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren