+++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln.

Graureiher (© MabelAmber, CC0, Pixabay)

Bucher Forst

Ausflugsziel
Pankow
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Die Bucher Waldflächen sind Teil des Naturparks Barnim. Buch ist von klassischem Hochwald umgeben, der etwa 250 Hektar groß ist. Daran schließt sich das weiträumige Gebiet der 1984 stillgelegten Rieselfelder an. Ihre Landschaft hat sich über die Jahre vielgestaltig entwickelt: Wiesen, halbhoffener Wald, Hochstaudenflure, Feucht- und Trockengebiete prägen das Bild. Durch die partielle Beweidung mit Hochlandrindern und Konikpferden ist das weitläufige Naherholungsgebiet um eine Attraktion reicher geworden.

Die Naturnähe weiter Teile des Bucher Forstes erkennt man im Frühjahr auch an den leuchtend weißen Teppichen des Buschwindröschens. Aufgelockert wird der Bucher Forst durch drei kleine Waldwiesen. Diese Reichhaltigkeit an Strukturen führt dazu, dass im Bucher Forst bereits 360 Farn- und und 66 Brutvogelarten nachgewiesen wurden. Die Entwicklung zu einem naturnahen Wald wird von den Berliner Forsten auf der Grundlage moderner Waldbaurichtlinien seit Jahren zielstrebig verfolgt. Dazu gehören u. a. die Umwandlung von artenarmen und störanfälligen Nadelholzmonokulturen gleichen Alters und gleicher Wuchshöhe in einen artenreichen Wald mit Bäumen unterschiedlichen Alters und die Akzeptanz von Alt- und Totholz als Lebensraum. Die Waldentwicklung wird genau beobachtet und nur dann eingegriffen, wenn es unbedingt notwendig ist.

Mitten im Bucher Forst befindet sich der Bogensee. Zusammen mit den beiden südlich angrenzenden Karpfenteichen bildet er die Bogenseekette. Umgeben von Weiden- und Schwarzerlenbrüchen breitet sich zur Wasserseite hin ein breiter Röhrichtgürtel aus. Nur an seinem südlichen Abfluss zu den Karpfenteichen ist von einer Aussichtsplattform ein Blick auf die offene Wasserfläche möglich. Von hier sind auch die seit einigen Jahren sowohl im Schilf als auch auf den Erlen am Nordufer brütenden Graureiher zu beobachten.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
www.berlin-buch.com/de/forst

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bezirksamt Pankow, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Pankow, Bucher Forst, 13125 Berlin

Anfahrt:
Wiltbergstr./Hobrechtsfelder Chaussee (Bus 259, 353) | S Buch (S2, Bus 150, 158, 259, 893) + ca. 20 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren