+++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen.

(©  Hannes Eilers, CC0, Pixabay)

Ostring – 17 km

Berliner Radwege
Ausflugsziel
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Ausgangspunkt der 17 km langen Route von Köpenick nach Ahrensfelde ist die am Zusammenfluss von Dahme und Spree auf einer Insel gelegene Altstadt von Köpenick. Wir verlassen die Altstadtinsel und überqueren die Spree auf der Dammbrücke Richtung Bahnhofstraße. Die Route biegt in die Annenallee und Hämmerlingstraße ab. Wir radeln nach Norden, bis wir am Ende der Mozartstraße auf die Wuhle treffen. 

Auf grünen Uferwegen folgen wir dem Flüsschen bis zur Brücke Hoppendorfer Straße. Wir fahren auf dem Biesdorfer Weg und der Alberichstraße durch Biesdorf-Süd. An der Alfelder Straße schlägt die Route einen Haken in westliche Richtung, nimmt aber ab Grabensprung die Nordrichtung wieder auf. Die Trasse der S-Bahn nach Strausberg Nord queren wir über einen Bahnübergang. Die Route nähert sich der Großsiedlung Marzahn. 

Durch den Grafunder-Park fahren wir bis zur Grünachse der Plattenbau-Siedlung. Der zentrale Grünzug stößt auf einen beleuchteten Tunnel und setzt sich nördlich der Allee der Kosmonauten fort. Eine kleine Akazienallee zielt auf eine Durchfahrt unter einer Hochhauswand. Hier wendet sich die Route wieder nach Norden, den Hochhausfassaden folgend. Auf Höhe einer Sportanlage schwenken wir nach halblinks und erreichen über den Murtzaner Ring die Poetschaustraße. Am Ende des Schwalbenflug schlagen wir einen Haken nach rechts, am Ende der Hornetstraße einen nach links. Am Ende des Rebhuhnweges stößt die Route auf die Landsberger Allee und die ersten Punkthochhäuser von Marzahn-Mitte. 

Die Querungsstelle über die stark befahrene Straße befindet sich nicht am Rebhuhnweg sondern auf Höhe des Dorfkerns. Vorbei am Victor-Klemperer-Platz und entlang eines Grünzugs fahren wir westlich der Straßenbahn bis zur Raoul-Wallenberg-Straße. Hier folgt die Route der Tram und dem zentralen Grünzug bis Marzahn-Nord. Weiter geht es über die Mehrower Allee und Wuhletalstraße hinweg zur Parkanlage an der Neuen Wuhle. 

Hier queren wir das Nebenflüsschen Neue Wuhle. Das durchgrünte Wuhleseitental kündigt die offene Feldflur an. Weiter der Straßenbahn folgend radeln wir durch den Stadtteil Marzahn-Nord. An der Wendeschleife Ahrensfelde ist die Endstation der Straßenbahn erreicht. Hier befindet sich die Landesgrenze von Berlin. Wir fahren jedoch weiter bis zum Brandenburgischen Straßendorf Ahrensfelde. 

Weitere Informationen, auch den genauen Streckenverlauf, finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Land Berlin, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Berlin

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren