Skyline am Potsdamer Platz (© Dr. Annette Krop-Benesch)

Sonntag, 05. September 2021
|
14:00 - 15:30 Uhr

Wenn die Nacht zum Tag wird

Künstliche Beleuchtung ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Sie erlaubt uns, bei Nacht besser zu sehen und aktiv zu sein. Zudem verbinden wir Licht mit Sicherheit und Ästhetik. Doch künstliches Licht hat auch seine dunklen Seiten: Tiere und Pflanzen leiden unter den hellen Nächten und auch die Gesundheit des Menschen ist gefährdet. Nächtliche Beleuchtung steht in Verbindung mit Zivilisationskrankheiten wie Schlafstörungen, Übergewicht, Depressionen und Krebs. Falsch angewandt kann Licht sogar unsere Straßen unsicherer machen. Und nicht zuletzt bedeutet Licht auch immer Energieverbrauch.

Die Diplom-Biologin Dr. Anette Krop-Benesch stellt in ihrem Vortrag da, welche Probleme künstliches Licht bei Nacht verursacht, wie wir eine bessere Beleuchtung schaffen können und warum wir manchmal auch einfach auf Licht verzichten sollten. Außerdem gibt sie Tipps, wie mithilfe alternativer Beleuchtungsformen die Lichtverschmutzung reduziert werden kann.

Aufgrund der dynamischen pandemischen Lage bitten wir die Besucher*innen, sich über unsere Homepage/Termine(www.naturschutz-malchow.de)oder telefonisch (030 92799830) vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung zu erkundigen, ob diese tatsächlich stattfinden kann. Es gelten die zu diesem Zeitpunkt offiziell festgelegten Bestimmungen und Corona-Regeln. Die Veranstaltungen finden nur unter Vorbehalt statt.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
(030) 92 79 98 30
info@naturschutz-malchow.de
Anmeldung bis 01.09.2021 möglich.

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Leitung:
Dr. Annette Krop-Benesch

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Naturhof Berlin-Malchow

Ort/Treffpunkt:
Lichtenberg, Dorfstr. 35, 13051 Berlin

Anfahrt:
Malchow/Dorfstraße (Bus 154, 259)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren