Jüdischer Friedhof Weißensee (© Umweltladen Mitte)

Sonntag, 15. November 2020
|
11:00 - 14:00 Uhr

Exkursion "Der Jüdische Friedhof in Weißensee"

Kulturerbe und Naturerlebnis
Führung
Pankow
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Der 1880 eingeweihte Jüdische Friedhof in Weißensee ist mit seinen vierzig Hektar die größte derartige Begräbnisstätte in Europa. Nach jüdischem Glauben gehört das Grab dem Verstorbenen und darf nicht beseitigt werden. Auf diese Weise sind einmalige kulturelle Zeugnisse erhalten geblieben. Aber auch eine vielfältige, teils urwüchsige Natur konnte sich hier entfalten. Sie bietet wichtige Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Mit seinen insgesamt 350 Gefäßpflanzen zählt er zu den artenreichsten Friedhöfen in Berlin. Unter ihnen findet man etliche typische Waldpflanzen. Bestimmte Areale wurden über Jahrzehnte sich selbst überlassen. Dort wuchsen unter anderem Ahorn- und Eschenwälder heran.

Herren bitte mit Kopfbedeckung!
Das Ausleihen einer Kipa ist ebenfalls möglich.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Kontaktperson:
Susanne Wander

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Leitung:
Gunter Martin

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Umweltladen Mitte

Treffpunkt:
Pankow, Jüdischer Friedhof Weißensee, 13088 Berlin, Treffpunkt: Friedhofseingang Herbert-Baum-Str.

Anfahrt:
Albertinenstr. (Tram 12, M4, M13, Bus 255)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren