Fridays for Future (© Gerd Altmann, CC0, Pixabay)

Freitag, 20. September 2019
|
12:00

Alle für's Klima!

Fridays for Future

Die Klimakrise ist real und nicht mehr zu übersehen. Die Lebensgrundlagen von Menschen im globalen Süden werden schon heute massiv durch den Klimawandel gefährdet und Menschenrechte weltweit bedroht. Dabei trägt der globale Süden am wenigsten zur Erderwärmung bei, ist aber am stärksten von den Folgen betroffen.

Seit Monaten streiken Schüler*innen weltweit für eine global gerechte Klimapolitik. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir alle sie unterstützen. Deshalb ist INKOTA beim Generalstreik von Fridays for Future dabei und ruft alle auf mitzukommen. Gehen Sie mit uns auf die Straße in Berlin!

INKOTA ist in zwei Blöcken dabei - vor Ort teilen wir uns auf.

Demo-Block für "Agrar- & Ernährungswende":
INKOTA ist im Block für eine Agrar- & Ernährungswende des Bündnisses "Wir haben es satt" dabei. Fordern Sie mit uns eine Agrarpolitik, die der klimapolitischen und ökologischen Notlage gerecht wird. Die Politik muss die Bäuerinnen und Bauern unterstützen, die für die Agrarwende ackern und gutes Essen für alle erzeugen – klima-, umwelt- und tiergerecht! Bringen Sie Gießkannen und Schubkarren mit und schlagen Sie mit uns Alarm für eine klimagerechte Ernährungs- und Agrarpolitik.
Anmeldung und Rückfragen gerne bei Lena Bassermann: bassermann@inkota.de

Demo-Block "Mode & Klima":
Die Berliner Aktionsgruppe der Kampagne für Saubere Kleidung und INKOTA laufen im Block "Mode & Klima" mit. Denn Wegwerfmode ist auch Teil des Klima-Problems: Die Bekleidungs- und Schuhindustrie produziert mehr CO2 als der Schiffs- und Flugverkehr zusammen. Viel zu viele Ressourcen werden weltweit für die Produktion von Kleidungsstücken und Schuhen eingesetzt, die dann erschreckend häufig nur kurz oder gar nicht getragen werden. Die arbeitsintensiven Herstellungsschritte sind längst in die ärmsten Länder der Welt ausgelagert – deren Bevölkerung wie zum Beispiel in Bangladesch oder Indien dann wieder überproportional hart unter den Klimawandelfolgen leidet. Klimagerechtigkeit heißt auch Solidarität mit den Textilarbeiter*innen in aller Welt!
Anmeldung und Rückfragen gerne bei Anne Neumann: neumann@inkota.de

PS: Das Klimakabinett wird am 20.9. über die weiteren Schritte in der Klimapolitik entscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich auf die Straße gehen. Laden Sie also auch Ihre Freund*innen und Bekannte ein, teilen Sie unseren Aufruf in Ihren Netzwerken!

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
INKOTA-netzwerk e.V., veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Mitte, Pariser Platz 4A, 10117 Berlin, Treffpunkt: am Starbucks Brandenburger Tor

Anfahrt:
S+U Brandenburger Tor (S1, S2, S25, S26, U55, Bus 100, 245)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren