(© Pixabay lizenzfrei)

Freitag, 31. Mai 2024
|
16:00 - 21:30 Uhr

Klimapolitik aktiv beeinflussen!

Zivilgesellschaftliche Impulse für die Klima-Transformation

Bundespolitik ist chaotisch und gleichzeitig faszinierend. Sie folgt eigenen inneren Gesetzen und bindet oftmals die Energie der Berufspolitiker*innen, wenn sie sich wieder im Streit verhaken und darüber das große Ganze aus dem Auge verlieren. In Zeiten, in denen ein „Weiter-So“ aus vielerlei Gründen keine Option mehr zu sein scheint, könnten starke Impulse aus der Gesellschaft vielleicht entscheidend sein.

 So wurde etwa das Steckersolargesetz über eine Petition mit über 100.000 Unterzeichner*innen angestoßen, nachdem Wohnungsbaugesellschaften 2023 mit Anforderungs-Tamtam einen potenziellen Balkonsolarboom abwürgten. Es wurde dann im Ministerium entworfen, veröffentlicht, verbändeangehört, ressortabgestimmt, durchs Kabinett gespült, im Plenum gelesen, an Ausschüsse überwiesen, geändert, geändert, geändert… wie können wir diesen Entwicklungsprozess verfolgen und ggf. sinnvoll intervenieren? 
Auf welchen Feldern lohnt sich politisches Klima-Engagement von unten?
In welchen Fraktionen ist welches Thema gut aufgehoben und willkommen?

Wie tickt das politische Ökosystem in der Bundeshauptstadt?

Wie gestalte ich meinen Klimaneutralitäts-Input?

Solchen Fragen gehen wir in diesem Workshop nach, mit Impulsvorträgen, Diskussionen, Expert*innengesprächen und einer praktischen Übung, aus der bereits ein anwendbarer Impuls hervorgehen darf. 

Extra:
In der ersten Pause bereiten wir indisches Dal Makhani (vegan) zu und essen es dann als Imbiss in der zweiten Pause.

Referenten: 
Heiko Stubner hat fast zwei Jahrzehnte Bundestagsabgeordnete im Bereich Energie-/Klimapolitik beraten und beschäftigt sich intensiv mit politischen Prozessen rund um die Energiewende.

Christoph Meyer übersetzt Wissenschaft und Politik zur Klimakrise in Alltagssprache und engagiert sich seit 1991 in der Umwelt- und Klimapolitik.

Zeit:
Freitag, 31.05.2024, 16:00 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, Olivaer Platz 16, 10707 Berlin

Die Räumlichkeiten des Bildungswerks sind leider nur bedingt für Rollstuhlfahrer*innen nutzbar: Es gibt einen Aufzug (mit den Maßen 125 cm x 70 cm). Allerdings besteht eine Kante von knapp 5 cm, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Es gibt keine barrierefreien Toiletten. Auf Anfrage können wir uns ggf. um einen barrierefreien Ersatzraum bemühen oder bei reinen Präsenzveranstaltungen eventuell doch eine Online-Teilnahme ermöglichen.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Simon
cames@bildungswerk-boell.de
https://programm.bildungswerk-boell.de/index.php?kathaupt=11&knr=24-0508&kursname=Klimapolitik+aktiv+beeinflussen&katid=0#inhalt
Anmeldung bis 30.05.2024

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e. V.

Ort/Treffpunkt:
Charlottenburg-Wilmersdorf, Olivaer Platz 16, 10707 Berlin

Anfahrt:
Olivaer Platz (Bus 101, 109, 110, M19, M29) | U Adenauerplatz (U7) | U Uhlandstraße (U1) | S Savignyplatz (S3, S5, S7, S9)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren