ÖKO-AG

KulturMarktHalle Berlin e.V.


Adresse
Hanns-Eisler-Str. 93
10409 Berlin

Anfahrt
Stedingerweg (Bus 156, 158, 200)

Die ÖKO-AG der KulturMarktHalle Berlin setzt sich in Abstimmung mit Eignern von Grünflächen im Mühlenkiez für Artenreichtum und lokales Klima ein, indem sie Teile der Anlagen nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und pflegt. So schafft sie mit Blüh- und Totholz-Inseln inmitten häufig gemähten Rasens Lebensraum für bedrohte Insekten, Vögel und Kleingetier.  Sie bildet mit Sensenkursen "Dengeln, Mähen, Heumachen" Bürgerinnen und Bürger aus, um die Blühinseln mit der Sense zu mähen – nur zweimal im Jahr, ohne Abgasgestank und ruhestörenden Lärm, schonend für Insekten und Bewuchs, gut für das lokale Klima. Das Schnittgut wird ökologisch sinnvoll von Tierhöfen als Streu oder Futter verwertet oder kompostiert. Darüber hinaus hat die ÖKO-AG Essbares angepflanzt – Kräuter, Beerensträucher, Edelkastanien, die abgeerntet werden dürfen. Mit einem "Natur- und Kultur-Lehrpfad" betreibt sie Aufklärung - und Bildungsarbeit: Temporäre Poster informieren an Ort und Stelle über Botanik, Historie, Kultur und Verwendung aktuell gerade blühender oder fruchtender Pflanzen. Mit kulturellen Veranstaltungen und Events "rund um's Grün" wirbt sie um Aufmerksamkeit und Sympathie für ihre ökologischen Bemühungen – angedacht z.B.: Vogelstimmen-Exkursion, Kanonsingen im Grünen – realisiert: Workshops zur Gestaltung von Ostereier-Schmuck für Sträucher im ÖKO-Garten.
MEHR ANZEIGEN

Folgende Angebote stehen zurzeit zur Verfügung: