+++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln.

(© dokumol, CC0, pixabay)

Donnerstag, 28. Mai 2020
ARTE Mediathek

Re: Wirtschaft mit Zukunft - Langsames Wachstum - mehr Zufriedenheit

ARTE Programm
Kino & Bühne
Andere Orte
für Sehbehinderte geeignet
Jugendliche, Erwachsene

Inhalt der Dokumentation:
Geht grenzenloses Wachstum auf Dauer? Einige Unternehmen glauben das nicht mehr und steuern deshalb um. Sie wirtschaften mit Bedacht und Weitsicht – im Sinne ihrer Mitarbeiter und der Umwelt.

Das baden-württembergische Unternehmen Richard Henkel GmbH stellt Badeliegen aus Stahlrohr her. Vor einigen Jahren hat die Geschäftsführerin Susanne Henkel beschlossen, dass ihr Betrieb nicht mehr wachsen soll. Seither geht es dem Unternehmen besser als vorher. Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind sicher, die Rendite stimmt und Geschäftsführerin wie Belegschaft fühlen sich gut. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erhalt und Ausbau des Kundenstammes durch einen umfassenden Kundendienst. Das überzeugt nicht nur die Kunden, die Henkel GmbH hat so auch die Kosten für sich und die Umwelt gesenkt: "Wir haben den Energieverbrauch halbiert, Abfallerzeugung sogar um 90 Prozent reduziert. Das Unternehmen produziert nicht mehr auf Kosten des Planeten", so Susanne Henkel.

In der Tourismusbranche werden alljährlich Wachstumsraten verkündet. Doch immer mehr setzen auf Reduktion – wie das Hotel Post im österreichischen Bezau. Letztes Jahr haben Direktorin Stephanie Rist und Inhaberin Susanne Kaufmann das Geschäftsmodell komplett umgekrempelt: Business-Seminare wurden gestrichen, der Restaurantbetrieb eingeschränkt, die Speisekarte reduziert: zugunsten von familienfreundlicheren Arbeitszeiten und der Umwelt zuliebe.

Der Outdoor-Ausrüster Patagonia aus Kalifornien setzt auf Nachhaltigkeit, Upcycling, klimabewusste Produktion und transparente Lieferketten. Ein Prozent des Umsatzes fließt in Umweltprojekte. Die Kleidung wird auf bestmögliche Haltbarkeit angelegt, die Kunden sollen nicht alle paar Jahre eine neue Jacke kaufen müssen. "Und sollte doch mal was kaputt gehen, reparieren wir die Kleidungsstücke", erklärt Ryan Gellert, Geschäftsführer für Patagonia Europa.

Land: Deutschland; Jahr: 2020; Herkunft: ZDF

Zur Dokumentation in der Mediathek geht's hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen

Für:
Jugendliche, Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
arte

Treffpunkt:
Andere Orte

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren