Berlin (© Achim Scholty, CC0, Pixabay)

Dienstag, 17. Dezember 2019
|
12:00 - 19:00 Uhr

Der Verlust der Nacht

Lichtverschmutzung und mögliche Folgen
Workshop
Mitte
Erwachsene

Künstliche Beleuchtung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie erlaubt uns, bei Nacht zu sehen und aktiv zu sein. Zudem verbinden wir Licht mit Sicherheit und Ästhetik. Doch künstliches Licht hat auch seine dunklen Seiten: Viele Tierarten leiden unter den hellen Nächten und unser biologischer Rhythmus gerät aus dem Takt. Falsch angewandt kann Licht sogar unsere Sicherheit gefährden. Im ersten Teil des Seminars werden die Ursachen und Konsequenzen künstlicher Beleuchtung dargestellt. Danach geht es zum Potsdamer Platz und in den Tiergarten, um die verschiedenen Stufen von Helligkeit in Berlin selbst zu erfahren.

Dozentin: Dr. Annette Krop-Benesch ist Diplom-Biologin und forschte über biologische Rhythmen von Zoo- und Wildtieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Dr. Nicola Gaedeke
(030) 26 39 4-171
bildungsforum@stiftung-naturschutz.de

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Leitung:
Dr. Annette Krop-Benesch

Kosten:
120,- € | 35,- € ermäßigt


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bildungsforum Natur- und Umweltschutz

Treffpunkt:
Mitte, Potsdamer Str. 68, 10785 Berlin, Stiftung Naturschutz Berlin, Potsdamer Platz und Tiergarten

Anfahrt:
Potsdamer Brücke (Bus M29, M48, M85) | U Kurfürstenstr. (U1, U3) | Philharmonie Süd (Bus 300) | U Mendelssohn-Bartholdy-Park (U2) + ca. 10 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren