Elektroschrott (© dokumol, CC0, Pixabay)

Mittwoch, 30. Oktober 2019
|
14:45 - 16:00 Uhr

Elektroschrott – Die Schattenseite der Digitalisierung

Diskussionsforum

Jahr für Jahr gelangen mehr als 150.000 Tonnen deutschen Elektromülls nach Afrika und Asien.

Eigentlich sollen neue Richtlinien und strengere Kontrollen die illegalen Exporte begrenzen. Doch das gefährliche Geschäft mit unserem Wohlstandsmüll blüht nach wie vor.
Und laut den Vereinten Nationen wird die Menge weggeworfener Elektrogeräte in den kommenden Jahren weltweit noch weiter zunehmen.

Was bedeuten die illegalen Exporte für Mensch & Umwelt im globalen Süden ganz konkret?
Wie ließe sich der illegale Export effektiv stoppen?
Mit welchen Konzepten können wir die Menge an Elektroschrott verringern und den Ressourcenverbrauch eindämmen?

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
www.germanwatch.org/de/16997

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Mitte, Hiroshimastr. 17 & 28, 10785 Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Raum: Wird nach Anmeldeschluss bekanntgegeben

Anfahrt:
Tiergartenstr. (Bus 200) | Hiroshimasteg (Bus M29) | Potsdamer Brücke (Bus M48, M85) + ca. 10 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren