Museumsdorf Düppel

Stiftung Stadtmuseum Berlin

(030) 80 26 671

www.dueppel.de

Adresse
Clauertstr. 11
14163 Berlin-Zehlendorf

Anfahrt
Ludwigsfelder Straße (Bus 115) | Clauertstraße (Bus 118, 622)

Das Museumsdorf Düppel zeigt ein mittelalterliches Dorf inmitten von landwirtschaftlichen Nutzflächen und umgebender Landschaft, wie es vor rund 800 Jahren tatsächlich ausgesehen haben könnte. Auf einer Fläche von etwa 8 Hektar wurde versucht, die Bebauung anhand archäologischer Funde sowie einfache Handwerke und Landwirtschaft nach zeitgenössischen Quellen zu rekonstruieren.

Das so entstandene Freilichtmuseum bietet damit die einmalige Gelegenheit, die Alltagskultur des Hochmittelalters im wahrsten Sinne des Wortes zu 'erleben'. Neben rückgezüchteten Haustierrassen und längst vergessenen Nutzpflanzen werden auch alte Handwerke und landwirtschaftliche Tätigkeiten durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter so anschaulich vorgeführt, dass die Vergangenheit für die Besucher regelrecht lebendig wird.

Neben der Wissensvermittlung werden mittelalterliche Fertigungstechniken auch erforscht und durch Fachpublikationen regelmäßig dokumentiert, sodass das Museumsdorf Düppel als ein anerkanntes Zentrum für experimentelle Archäologie gilt.

Das Museumsdorf Düppel ist als Freilichtmuseum in der Regel von Ende März bis Mitte Oktober samstags, sonn- und feiertags zwischen 10:00 und 18:00 geöffnet. Zusätzlich bietet es eine Fülle von Sonderveranstaltungen zu verschiedenen Themen sowie spezielle Angebote für Schulklassen und Kitas 
MEHR ANZEIGEN