Hanfpflanze (© herbalhemp, CC0, Pixabay)

Dienstag-Freitag 10:00-20:00 Uhr | Samstag-Sonntag 12:00-20:00 Uhr

Hanf Museum

Ausstellung
Mitte
Jugendliche, Erwachsene, Familien

In den acht Räumen des Hanf Museums – des einzigen in Deutschland – wird die Gattung Cannabis aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Auch ihre Bedeutung als Rauschmittel wird thematisiert, steht jedoch nicht im Vordergrund.
Stattdessen werden die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten dieser 10 000 Jahre alten Kulturpflanze vorgestellt, die heute in der Wirtschaft und der Medizin wieder an Bedeutung gewinnt.
So sind biologische Eigenschaften der Pflanze, Anbau, Wachstum, Ernte und Verarbeitung in der Geschichte dargestellt.
Schon früh wurden aus Hanffasern Schiffstaue und Textilien hergestellt. Im Mittelalter dienten die Fasern zur Gewinnung von Papier, auf das auch Gutenberg die ersten Bücher druckte. Heute wird Hanf unter anderem als Dämm- und Isolierstoff sowie in der Kosmetik und Medizin verwendet.
Auch auf die rituelle Bedeutung des Hanfs in den Kulturen der Welt – von Jamaika bis Indien – geht die Schau ein. Ein Raum informiert über die aktuelle Gesetzeslage zu Marihuana. Im Lesecafé stellen Künstler*innen aus und es laufen Videos zum Thema Hanf.

Weitere Informationen finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
Eintrittspreis 6,- € | ermäßigt 4,- € | Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt


Wo findet es statt?

Anbieter:
Hanf Museum Berlin, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Mitte, Mühlendamm 5, 10178 Berlin

Anfahrt:
Nikolaiviertel (Bus 200, 248)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren