+++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln. +++ Bitte halten Sie sich nach wie vor an die geltenden Ausgangs- und Abstandsregeln.

(© Manfred Richter, CC0, Pixabay)

Was tun mit dem Müll?

Finden Sie Ihre Abfallberatung vor Ort
Beratung
Andere Orte
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Getränkekartons ins Altpapier oder in die gelbe Tonne? Was ist mit Deckeln von Marmeladengläsern? Wie kann ich Einwegplastik vermeiden? Statt aufwendig zu recherchieren, kontaktieren Sie Ihre lokale Abfallberatung. Die NABU-Onlinesuche verrät, wer vor Ort zuständig ist und was angeboten wird.


Warum es Sinn macht, Ihre Abfallberatung zu kontaktieren:

Richtige Mülltrennung ist Voraussetzung für hochwertiges Recycling: Jede und jeder in Deutschland verursacht jährlich mehr als 620 Kilogramm Abfall. Obwohl im Vergleich zu vielen anderen Ländern schon viel getrennt und recycelt wird, sind auch hier noch geschätzt 60 Prozent des Restmülls Verpackungen und Biomüll, die in eine andere Tonne gehören. Nicht immer ist es einfach, die passende Tonne zu identifizieren - dabei können nur so Wertstoffe und Biomüll zu neuen Rohstoffen bzw. Bioenergie und Kompost werden. Die lokalen Entsorgungsunternehmen und Kommunen haben die Verantwortung, Bürgerinnen und Bürgern mit einer Abfallberatung die Mülltrennung zu erleichtern.

Abfallvermeidung hat Priorität: Noch besser als Recycling ist es, Abfälle ganz zu vermeiden. Zurzeit hat die Abfallvermeidung aber leider keinen guten Stand: Es wird immer mehr und aufwändiger verpackt, die Zeichen stehen auf Einweg und To-Go. Nicht alle Gemeinden kommen ihrer gesetzlichen Pflicht nach, auch über Abfallvermeidung zu informieren. Sie beschränken sich auf Informationen zu Gebühren und zur Mülltonnenbestellung. Aber es gibt auch sehr engagierte Angebote wie Geschirrmobile oder Gebrauchtkaufhäuser.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
NABU, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Andere Orte, Berlin

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren