Langer Tag der StadtNatur

Unsere 5 Lieblingsveranstaltungen

(© Stiftung Naturschutz Berlin)

Einmal im Jahr gibt es das Großereignis für alle Naturinteresierten: den Langen Tag der StadtNatur!
Berlins Naturfestival lädt ein, die städtische Natur, ihre Tiere, Pflanzen und Möglichkeiten zu erkunden. Doch bei über 500 Veranstaltungen kann man schnell den Überblick verlieren. Hier finden Sie unsere Top 5.
Los geht's natürlich mit der Eröffnungsveranstaltung. Nach ein paar Worten von Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, erkunden Sie den Klunkerkranich, ein einmaliges Gartenprojekt auf dem Dach der Neukölln Arcaden.
Mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert geht es das ganze Wochenende lang über die Spree. Unter fachkundigem Kommentar und mit etwas Glück gibt es unter anderem Habichte, Füchse, Eisvögel und Biber zu sehen.
Im Ökowerk wird es spannend, denn Schauspielerin Petra Schmidt-Schaller und Krimiautor Sebastian Kretz geben "ungewohnte Einblicke in das Schrebergartenmilieu".
Wer sich vorgenommen hat, etwas gegen das Artensterben zu unternehmen, ist bei "Schöner Wohnen mit Schmetterling & Co." mit Tipps und Tricks für insektenfreundliche Balkonpflanzen richtig.
Im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow lernen Sie das Weltacker-Projekt kennen, das auf nur 2000m² den Flächenverbrauch der globalen Landwirtschaft abbildet.

Sie sehen: es gibt Spannendes zu entdecken! Und natürlich hört es bei unseren 5 Tipps nicht auf - das ganze Programm gibt es auf langertagderstadtnatur.de

Das könnte Sie auch interessieren