(© Stiftung Naturschutz Berlin)

Mittwoch, 19. Juni 2019
|
Zeitfenster 08-12 Uhr für eine 120-minütige Veranstaltung

Die Vielfalt der Bäume

Eine Veranstaltung von „Nemo – Naturerleben mobil“
Mach Mit
barrierefrei
für Sehbehinderte geeignet
Kinder von 7 bis 12 Jahren, Grundschule , Klassenstufe: 1 - 6 , Gruppengröße 10 - 30

Welche Bäume gibt es in der Umgebung der Schule? Bei der Nemo-Veranstaltung "Die Vielfalt der Bäume" lernen die Schüler*innen verschiedene Baumarten und deren Bestandteile spielerisch kennen. Bei anschaulichen Experimenten und Gruppenaktionen erforschen sie die Vielfalt der Bäume mit allen Sinnen. Im Anschluss entwickeln die Schüler*innen gemeinsam neue Perspektiven für einen bewussteren Umgang mit den natürlichen Ressourcen, die uns die Bäume schenken.

Die Kinder lernen verschiedene Baumarten in ihrer Umgebung kennen und orientieren sich in der Natur (Sachunterricht/Nawi), beobachten die Veränderung in der Natur und bauen eine positive Beziehung zu ihr auf (Sachunterricht/Nawi, Selbstkompetenz), lernen verschiedene Baumarten kennen und erweitern ihren Wortschatz über die Bestandteile und deren Funktionen (Sachunterricht/Nawi, Sprachwissen), machen Bewegungsspiele (Sport, Gesundheitsförderung), kooperieren in der Gruppe und übernehmen Verantwortung (Sozialkompetenz).

Erfahren Sie mehr über das Projekt "Nemo - Naturerleben mobil".

MEHR ANZEIGEN

Anbieter
Ada Pöhland

Kooperationspartner
Nemo - Naturerleben mobil (Stiftung Naturschutz Berlin)

Zu Ihrem Kalender hinzufügen

Termin

Mi., 19.06.2019 | Zeitfenster 08-12 Uhr
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Bitte beachten Sie, dass der Termin fünf Tage in der Zukunft liegen muss, damit der*die Naturpädagog*in Zeit hat, Ihre Anfrage vorzubereiten.
Weitere Termine
Mo., 30.09.19 | Zeitfenster 08-12 Uhr (ausgebucht)

Bezirk

Dieses naturpädagogische Angebot ist nur in den folgenden Bezirken verfügbar. Bitte bestätigen Sie durch die Auswahl des korrekten Bezirkes, dass Ihre Schule in diesem liegt.

Kostenbeitrag

25,- €
Kostenbeitrag (Gruppenpreis)

Bitte beachten Sie, dass der Termin fünf Tage in der Zukunft liegen muss, damit der*die Naturpädagog*in Zeit hat, Ihre Anfrage vorzubereiten. Wählen Sie bitte einen anderen Termin.