(© 12019, CC0, Pixabay)

Donnerstag, 29. Februar 2024
|
19:30 Uhr

DIE KLIMA-MONOLOGE

Dokumentarisches Theater von Michael Ruf
Kino & Bühne
Neukölln
Erwachsene

Nach 900 Aufführungen der Asyl-Monologe, Asyl-Dialoge, NSU-Monologe und Mittelmeer-Monologe, nun das neue Theaterstück von Autor und Regisseur Michael Ruf.

Dürren, Überschwemmungen, Stürme. Unbewohnbare Zonen und Verteilungskämpfe breiten sich aus. Das Zeitfenster, das noch zum Handeln bleibt, wird immer kleiner. Die Klima-Monologe erzählen von den weltweiten Kämpfen verschiedenster Menschen gegen den Klimawandel. Sie geben Einblick, wie Menschen in unterschiedlichen Regionen der Welt ganz konkret die Folgen des Klimawandels in ihren eigenen Biografien spüren.

Die Akteur*innen müssen immer wieder existenzielle Entscheidungen treffen: zwischen zu Hause bleiben oder weggehen, zwischen Ernteausfällen auf dem Land oder dem Leben als Tagelöhner in der Stadt, zwischen Sicherheit und Identität, zwischen Hunger und Risiko.

Die Klima-Monologe sind dokumentarisches Theater. Michael Ruf führt Interviews, die mehrere Stunden, teils mehrere Tage dauern. Diese Interviews werden dann lediglich gekürzt und verdichtet. Es wird dabei nichts hinzu erfunden und die sprachliche Ausdrucksweise wird beibehalten. Wortgetreues, menschennahes Theater.

Im Anschluss an jede Vorführung finden Publikumsgespräche statt.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
https://heimathafen-neukoelln.de/events/die-klima-monologe/


Für:
Erwachsene

Kosten:
Regulär: 20,- € | Ermäßigt: 14,50 € | Mit Berlin-Pass (Abendkasse): 3,- € | Für Geflüchtete (Abendkasse): kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Heimathafen Neukölln, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Heimathafen Neukölln

Anfahrt:
U Karl-Marx-Str. (U7)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren