(© emkanicepic, CC0, Pixabay)

Sonntag, 19. September 2021
|
13:00 - 14:30 Uhr

Ein (T)Raum für Friedhofsbesucher*innen und Bienen

Rundgang zum Modellprojekt für grüne Nachnutzungen von Friedhofsflächen
Führung
Reinickendorf
Erwachsene, Familien

Gefördert durch das Berliner Programm für nachhaltige Entwicklung (BENE) hat der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof III ein Modellprojekt für grüne Nachnutzungen von Friedhofsfreiflächen entwickelt. Auf rund 1 Hektar Grünfläche, die nicht mehr für Bestattungszwecke benötigt wird, wurden mit Beteiligung der Nachbarschaft neue Angebote zur Erholung und Umweltbildung für alle Friedhofsbesucher*innen geschaffen.

Für Tiere und besonders für Insekten gibt es neue Nistplätze und ein reiches Nahrungsangebot. In Kooperation mit dem Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. werden zusätzlich Bienenstöcke betreut, es entsteht ein Lehrbienenstand und eine Werkstatt für die imkerliche Schulung. Wir freuen uns darauf, Ihnen das Projekt bei einem Rundgang vorzustellen!

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
(030) 26 39 41 41 (Info- und Anmeldehotline)
https://www.langertagderstadtnatur.de/angebote/details/5633

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene, Familien

Kosten:
Erwachsene 4,- €, ermäßigt 2,- €* und Kinder/Jugendliche von 6 bis 17 Jahren 1,- € und Kinder unter 6 Jahren 0,- €. Menschen mit Behinderung erhalten für ihre Begleitperson kostenlose Tickets über unsere Hotline, wenn in ihrem Schwerbehindertenausweis ein „B“ eingetragen ist.
* Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Teilnehmende an Freiwilligendiensten, Personen mit berlinpass“ der Ehrenamtskarte. Der Berechtigungsnachweis ist am Veranstaltungsort vorzuzeigen.


Wo findet es statt?

Anbieter:
Langer Tag der StadtNatur

Ort/Treffpunkt:
Reinickendorf, Scharnweberstr. 2 A, 13405 Berlin, Eingang Dorotheenstädtischer Friedhof III

Anfahrt:
U Afrikanische Str. (U6, Bus 221)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren