(© Free-Photos, CC0, Pixabay)

Sonntag, 29. August 2021
Beginn: 27.08.2021 16:30 Uhr,
Ende: 29.08.2021 13:30

Umgang mit Umwelt- und Ressourcenkonflikten auf kommunaler Ebene

Wochenend-Seminar

Die Nutzung natürlicher Ressourcen und die Konkurrenzen um knappe Ressourcen wie Frischwasser, Land und Rohstoffe steigen weltweit. Gleichzeitig nehmen damit globale Umweltprobleme wie Klimawandel und Bodendegradierung zu. Selten oder nie sind natürliche Ressourcen der einzige Grund für politische Spannungen und gewaltsame Auseinandersetzungen. Sie wirken mit vielschichtigen politischen und historischen Faktoren zusammen.

Auf der globalen Ebene wird versucht, den Veränderungen und Konflikten mit politischen Interventionen, z.B. mit Klima- und Umweltabkommen zu begegnen, auf der nationalen Ebene wird in vielen Ländern mit Gesetzen und Regularien agiert. Auf kommunaler Ebene ergeben sich ebenfalls Konflikte oder bestehende soziale Konflikte verschärfen sich. Unter diesem Druck ist es schwieriger, bei Eingriffen von außen (z.B. Rohstoffabbau, großflächige industrialisierte Landwirtschaft) gemeinsam die eigenen Rechte zu vertreten. So gewinnt auch auf der lokalen  Ebene der aktive Umgang mit Ressourcenkonflikten an Bedeutung.

In dem Seminar analysieren wir die verschiedenen Ebenen und die jeweils adäquaten Interventionen an Hand von Beispielen aus Kambodscha, Peru, Sierra Leone und Deutschland. Beiden praktischen Übungen konzentrieren wir uns auf die Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung auf lokaler Ebene. Die Teilnehmenden lernen Konzepte des Konfliktmanagements und verschiedene Verfahrensweisen kennen, erarbeiten in praktischen Übungen mögliche Handlungsspielräume und üben sich in mediativer Kommunikation.

Weitere Informationen zum Wochenendseminar erhalten Sie HIER.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Anmeldeschluss: 26.08.2021 | HIER geht es zur Anmeldung.


Für:
Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Stiftung, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Mitte, Sebastianstr. 21, 10179 Berlin, Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Anfahrt:
Heinrich-Heine-Str./Annenstr. (Bus 147) | Alexandrinenstraße (Bus M29) | U Moritzplatz (U8, Bus M29)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren