(© markus-spiske, CC0, unsplash)

Samstag, 29. Mai 2021
|
17:00 - 21:00 Uhr
Am Samstag von 11:00 - 15:30 Uhr

Es reicht!

Ideen für eine suffiziente Gesellschaft
Vortrag
Andere Orte (z.B. online)
Jugendliche, Erwachsene

Ein unendliches Wachstum bei endlichen Ressourcen kann nicht funktionieren. Deshalb brauchen wir ein Umdenken in unserem Konsumverhalten. Ein zentrales Stichwort ist dabei Suffizienz – Das Begrenzen des eigenen Konsums. Wir wollen uns in zwei Seminartagen anschauen, wie Suffizienz als Lebensmodell aussehen und realisiert werden kann.

1. Tag : Zuerst werden wir Suffizienz im Vogelflug, als gesellschaftliches Konzept, betrachten: Warum ist eine suffiziente Gesellschaft erstrebenswert? Wie kann eine suffiziente Gesellschaft aussehen? Welche Schritte wären dazu nötig? Als Referent wird uns Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt (Jurist, Philosoph und Soziologe – Gründer und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin) noch einen tieferen Einblick in die politische und gesellschaftliche Ebene der suffizienten Lebensweise geben.

2. Tag: An diesem Tag soll es dann um die individuelle Ebene gehen: In wieweit unterliegst Du selbst dem Konsumzwang? Wie kommt es zum unnötigen und unbedachten Konsum? Wie kannst Du selbst suffizienter leben? Auf all diese Fragen wollen wir gemeinsam mit euch und unserer Referentin Dr. phil. Laura Henn (Umweltpsychologin, Dozentin an der Universität Kassel) eine Antwort finden.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Jan Dangberg
(030) 39 28 280
jan@bundjugend-berlin.de
https://www.bundjugend-berlin.de/termin/suffiziente-gesellschaft/

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene

Leitung:
Jan Dangberg

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
BUNDjugend Berlin

Ort/Treffpunkt:
Andere Orte (z.B. online), Das Seminar findet digital über Zoom statt.

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren