(© bbolender, CC0, Pixabay)

Mittwoch, 30. September 2020
|
17:30

Klimaneutrale Musiktourneen

Internationale Musiktourneen umweltbewusst umsetzen
Vortrag
Tempelhof-Schöneberg
Erwachsene

Wie können internationale Musikveranstaltungen umweltbewusst umgesetzt werden? Auch für die Musikwelt ist es mehr denn je Zeit ökologische Verantwortung zu übernehmen. Was können Künstler*innen tun, um unsere biologische Vielfalt zu erhalten und in der Berliner Musikszene für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen? Berlin ist ein großer Anziehungspunkt für Musiker*innen aus der ganzen Welt. Welche besondere Verantwortung hat die Musikindustrie im Bezug auf Klimaschutz und Biodiversität unserer Hauptstadt? Was können Berliner Kulturstätten tun, um ihre Energieeffizienz zu steigern? Wie finden mehr regionale, saisonale und pflanzliche Produkte Einzug in unsere Konzerthallen und wie kann der Einsatz von Plastik und nicht-umweltneutralen Materialien minimiert werden? Welche Rolle spielt die Vorbildfunktion der Künstler*innen? Radiohead, Coldplay, Peggy Gou und zahlreiche Künstler*innen in Deutschland wie Milky Chance, Clueso, Seeed oder KLAN gehen bereits mit gutem Beispiel voran. In dieser Gesprächsrunde erfahren Sie, wie Musiker*innen heute ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen und helfen, die ökologische Vielfalt unserer Stadt - und der Welt - zu bewahren.

Gäste: Fine Stammnitz (Green Touring Network), Ines Bartl (TMom Merchandise),  Tine Theurich (Music Declares Emergeny)Moderation: Mia Heresch (music is her passion)

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Begrenztes Kontingent | um Anmeldung wird gebeten

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Urania Berlin e.V.

Kooperationspartner:
RiffReporter

Treffpunkt:
Tempelhof-Schöneberg, An der Urania 17, 10787 Berlin, Urania - Humboldt-Saal

Anfahrt:
An der Urania (Bus 106, 187, M19, M29, M46) | U Wittenbergplatz (U1, U2, U3)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren