(© ferobanjo, CC0, Pixabay)

Sonntag, 11. Oktober 2020
|
18:00 - 20:00 Uhr

Exkursion "Welttag des Sehens"

Vom Augenspiegel bis zur "Zehlendorfer Witwe"
Führung
Mitte
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Die Exkursion im Oktober ist dem Sehen und somit auch dem Licht gewidmet.
Letzteres ist elementar für die Existenz von Menschen, Tieren und Pflanzen.
Auch in Wissenschaft und Medizin spielt das Licht eine entscheidende Rolle. So beginnt Diplom-Biologe Gunter Martin die Exkursion am Denkmal des Berliner Augenarztes Albrecht von Graefe an der Luisen-/Schumannstraße. 1845 eröffnete dieser in der Nähe eine Klinik, die sich in wenigen Jahren zur bedeutendsten Forschungs- und Lehrstätte der Welt entwickelte.
Weiter geht es über die Spree zum Großen Tiergarten. Hier kann nach Sonnenuntergang die Kehrseite der Medaille wahrgenommen werden - die allgegenwärtige "Lichtverschmutzung". Der zunehmende Mangel an natürlicher Dunkelheit, der sparsame Umgang mit Licht sowie der Einsatz energieeffizienter Lichtquellen sind dabei wichtige Themen. Die knapp zweistündige Exkursion endet am Freilichtmuseum für Gaslaternen. 

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Kontaktperson:
Susanne Wander

Weitere Termine:

Für:
Jugendliche, Erwachsene, Familien

Leitung:
Gunter Martin

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Umweltladen Mitte

Treffpunkt:
Mitte, Luisen-/Schumannstraße, 10117 Berlin, Treffpunkt: Denkmal Albrecht von Graefe

Anfahrt:
Schumannstraße (Bus 147, 245)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren