Kleiner Fuchs (© Hans Braxmeier, CC0, Pixabay)

Mittwoch, 18. November 2020
|
09:30 - 16:30 Uhr

Arterfassung mit ArtenFinder und Wildtierkameras

Praxisseminar mit Exkursion
Workshop
Mitte
Erwachsene

Nicht nur viele Tier- und Pflanzenarten, auch Artenkenner selbst stehen mittlerweile quasi auf der Roten Liste. Im Großstadtdschungel Berlin ist die Erfassung von Daten zu Flora und Fauna daher eine besondere Herausforderung. Dieses Problems hat sich der ArtenFinder Berlin angenommen. Mithilfe sogenannter Citizen Scientists geht es dem Projekt darum, Arten zu erkennen, zu erfassen und letztlich auch zu erhalten. Denn nur wenn bekannt ist, wo welche Tiere, Pflanzen und Pilze vorkommen, können diese auch geschützt werden.
In diesem Workshop lernen Sie die GIS-basierte Plattform sowie die Anwendung und Vorteile ihrer Tools, z. B. der ArtenAnalyse, kennen. Im Anschluss findet eine ArtenFinder Exkursion statt, welche die Erfassung mit Wildtierkameras zum Schwerpunkt hat. Als frischgebackene ArtenFinder machen sich die Teilnehmer*innen auf die Suche nach unseren tierischen Berliner Nachbarn!

Dozentin: Susanne Bengsch ist Zoologin und leitet die Koordinierungsstelle Fauna der Stiftung Naturschutz Berlin.

Weitere Informationen finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Dr. Nicola Gaedeke
030 - 26394-171
bildungsforum@stiftung-naturschutz.de

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Leitung:
Susanne Bengsch

Kosten:
120,- € | 35,- € ermäßigt


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bildungsforum Natur- und Umweltschutz

Treffpunkt:
Mitte, Potsdamer Str. 68, 10785 Berlin, Stiftung Naturschutz Berlin

Anfahrt:
Potsdamer Brücke (Bus M48, M85 und M29) | U Kurfürstenstr. (U1) | U Mendelssohn-Bartholdy-Park (U2) + 10 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren