+++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen. +++ Bitte bleiben Sie zuhause und dann können wir hoffentlich in Zukunft wieder gemeinsam die Berliner Stadtnatur und das vielfältige Angebot genießen.

Kräutertage bei Späth zum Saisonauftakt (© Daniela Incoronato)

Samstag, 28. März 2020
|
11:00 - 17:00 Uhr

Saisonauftakt zu "300 Jahre Späth"

Kräutertage und Gartensaison-Start
Markt & Fest
barrierefrei
Treptow-Köpenick
für Sehbehinderte geeignet
Erwachsene, Familien

Die Späth’schen Baumschulen laden zum Auftakt in die Gartensaison und zu den Kräutertagen ein. Beim Start in das 300. Jubiläumsjahr präsentiert die älteste Baumschule Deutschlands zahlreiche Besonderheiten aus eigener Pflanzenproduktion. Im Kräutergarten stehen über 200 Küchen- und Heilkräuter-Sorten von Muskatkraut bis Salbei-Gamander im Mittelpunkt. Das Hofcafé serviert Köstliches mit frischen Kräutern. Der Hofladen bietet Gutes aus der Region. Live-Musik sorgt mit Jazz und Klassik für einen ebenso beschwingten wie eleganten Rahmen.

Küchenkräuter von Gewürz-Lavendel bis griechischer Myrte
Vor Ort gezogen, robust und winterhart sind die meisten der Kräutergarten-Kräuter bei Späth. Für mediterranes Flair in der heimischen Küche sorgen provenzalischer Gewürz-Lavendel oder griechische Myrte. Deftige Speisen rundet das arabische Bergkraut ab. Austernpflanze und Meerfenchel geben den maritimen Beigeschmack hinzu. Schottischer Liebstock, Knoblauchrauke, Rosmarin in vielen Sorten, Minze und Thymian sind weitere Beispiele für Küchenkräuter-Feinheiten aus dem Kräutergarten bei Späth.

Kunst trifft auf Garten, Pflanze auf Gestaltungsideen
Besondere Bienenpflanzen wie der Steinquendel mit würzigem Minzeduft, Oliven-Sträucher und kanarischer Lavendel mit langer Blütezeit sind wunderbare Wegbegleiter, um Gärten und Balkone, Dachterrassen und städtische Hinterhöfe in Sehnsuchtsorte zu verwandeln. Schlichtes Design aber gärtnerisch durchdacht, so ließe sich in aller Kürze die diesjährige Kollektion von Gartenstäben, Staudenhaltern, Rankhilfen und Pflanzstützen aus dem Kräutergarten charakterisieren. Manufakturgefertigt,mit stabilen Materialien, nachhaltig und viele Jahre beständig: Der Kräutergarten nimmt authentisches Rohmaterial, um daraus Nützliches oder Schönes zu bauen. Ausgediente Bräter werden zur Rosmarinburg, Dachschindeln zum Pflanzbett für Thymian, ein ausgehöhlter Roteichenstamm zum Nest für den essbaren Tripmadam.

Kunst trifft auf Garten, Holz auf Industrie-Eisen, Baumschule auf Tacheles beim Auftakt in die Gartensaison zum 300. Jubiläumsjahr der Späth’schen Baumschulen.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfreier Eintritt


Wo findet es statt?

Anbieter:
Späth'sche Baumschulen

Treffpunkt:
Treptow-Köpenick, Späthstr. 80/81, 12437 Berlin

Anfahrt:
Baumschulenstr./Königsheideweg (Bus 170, 265) | Sonnenallee/Baumschulenstr. (Bus 170, 265, M41) | S Baumschulenweg + 15 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren