Friedhof (© cocoparisienne, CC0, Pixabay)

Sonntag, 11. September 2022

Tag des offenen Denkmals

KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz
Führung
vielerorts
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Hat Ihnen schon einmal jemand gezeigt, was das Cellarium eines Laienrefektoriums ist? Was muss ich mir unter einem Laubenganghaus vorstellen? Vielleicht möchten Sie auch auf einem Grabungsfeld miterleben, wie Experten anhand von alten Mauerresten Rückschlüsse auf die Stadtentwicklung ziehen. Gucken Sie Handwerkern, Restauratoren oder Architekten während ihrer Arbeit über die Schulter und erfahren Sie, was engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Rettung eines alten Wasserturms auf die Beine gestellt haben. Einmal im Jahr, immer am zweiten Sonntag im September, gehen wir am Tag des offenen Denkmals auf Entdeckungstour.
Faszination Denkmal
Ob Befestigungsanlagen, Schiffe oder Kirchen, Industrieanlagen, Schlösser oder Windmühlen, Wohnbauten, Gärten oder archäologische Plätze – die Denkmale in Deutschland ist genauso abwechslungsreich wie seine Landstriche. Und genau das macht den Tag des offenen Denkmals jedes Jahr so vielseitig, lebendig und faszinierend!

Weitere Informationen finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
www.berlin.de/landesdenkmalamt/veranstaltungen/tag-des-offenen-denkmals/

Weitere Termine:

Für:
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Deutsche Stiftung Denkmalschutz, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Das Angebot ist möglich in Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren