(© LUM3N, CC0, Pixabay)

Dienstag, 20. August 2019
|
09:00

Von digitalen Werkzeugen bis zur Gentechnik: Mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht fördern

17. Jahrestagung des MNU-Landesverbands Berlin-Brandenburg
Workshop
Steglitz-Zehlendorf
Jugendliche, Erwachsene, pädagogische Multiplikatoren

Auf dem Kongress wird ein breites Spektrum an fachlichen und fachdidaktischen Vorträgen und Workshops für Lehrerinnen und Lehrer, Referendare sowie für Lehramtsstudierende der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik angeboten.
Eröffnet wird die Tagung von Florian Nuxoll von der Universität Tübingen mit einem Vortrag zum Thema "Medienbildung und Digitalisierung - eine Gratwanderung nicht nur für MINT".
Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Auf der Jahrestagung sind neben Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland insbesondere Referentinnen und Referenten der Fachdidaktiken Biologie, Mathematik, Chemie, Physik sowie Informatik der Freien Universität vertreten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können unabhängig von Schulstufe oder Schultyp Veranstaltungen besuchen; sie reichen thematisch von der Gestaltung digitalerLernräume in den Naturwissenschaften über kompetenzorientierten Physikunterricht bis zum Einsatz von Gentechnik zur Bekämpfung von Malaria. DerKongress gilt in Berlin und Brandenburg als offizielle Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer; eine Freistellung kann beantragt werden.

Programm, Anmeldung und weitere Informationen hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
https://www.mnu-bb.de/Tagungen/2019/
Anmeldung bis 17.08.19


Für:
Jugendliche, Erwachsene, pädagogische Multiplikatoren

Kosten:
0-20,- € | Weitere Informationen hier


Wo findet es statt?

Anbieter:
Freie Universität Berlin

Treffpunkt:
Steglitz-Zehlendorf, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin, Rost- und Silberlaube, Hörsaal 1a

Anfahrt:
Hittorfstr. (Bus M11) | U Freie Universität (U3, Bus 110)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren