Alter Wasserturm im Marienpark (© SNB, Hagemann)

Marienpark (Mariendorf)

Grüne Nischen zwischen Gasometer und Start-ups
Ausflugsziel
barrierefrei
Tempelhof-Schöneberg
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Hier begegnen Sie beim Spazieren der Vergangenheit und der Zukunft der Energiewirtschaft zugleich. Im Marienpark ist das stählerne Gerüst eines Gasometers erhalten geblieben und der Solarstrom ist durch Berlins größte Freiflächen-Photovoltaikanlage vertreten; die 7756 Solarmodule erzeugen bis zu zwei Megawatt Strom. Weitere Sehenswürdigkeiten im Gewerbepark sind der denkmalgeschützte Altbaubestand, mit teils aufwendigen Dach- und Giebelkonstruktionen.

Markantestes Gebäude ist der Alte Wasserturm, der zwischen 1900 und 1901 erbaut wurde. Das Bauwerk hat eine Höhe von rund 29 Metern und wird von Turmfalken aufgesucht. Der kleine Hafen Mariendorf am nördlichen Rand des Marienparks ist über einen unbefestigten Weg zu erreichen und bietet Zugang zum Teltowkanal, den Sie auf einer Fußgänger- und Fahrradbrücke überqueren können.

Im Rahmen der gewerblichen Entwicklung hat sich eine kalifornische Craft-Beer-Brauerei hier mit ihrer ersten europäischen Produktionsstätte angesiedelt und bietet ihre Spezialitäten in einem großen Restaurant und Biergarten an.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
BMDF Gewerbepark Berlin-Mariendorf GmbH & Co. KG, veröffentlicht von der Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Tempelhof-Schöneberg, Marienpark, 12107 Berlin

Anfahrt:
Greinerstr. (Bus 181) | Ringstr./Kurfürstenstr. (Bus 282) + 10 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren