Körnerpark (© SNB, Hagemann)

Körnerpark

Neobarocke Gartenkunst trifft Neuköllner Lifestyle
Ausflugsziel
Neukölln
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Mitten in Neukölln finden Sie eine der schönsten Grünanlagen Berlins. Der denkmalgeschützte Körnerpark ähnelt einem Schlosspark: Neben Wasserspielen findet sich im westlichen Teil eine Orangerie, die ein Café sowie eine kommunale Galerie beherbergt. Im nördlichen Teil ist ein Blumengarten angelegt. Auf der Ostseite führt die Hauptachse des Parks zu einer sechsstufigen Kaskadenanlage mit einem Fontänenbecken.

Das Areal liegt aufgrund der vorherigen Nutzung als Kiesgrube fünf bis sieben Meter tiefer als das umliegende Straßenniveau und wird auf drei Seiten von Arkadenwänden eingefasst. Lange Treppenanlagen mit Balustraden führen hinunter auf den – auch als Liegewiese genutzten - Rasen, der bis zu sieben Meter unterhalb des Straßenniveaus liegt. Kleine Kanäle, geschnittene Hecken, ein bunter Blumengarten und Platanen prägen den Stil des zwischen 1912 und 1916 im Stil des Neobarock errichteten Parks. 

Die Galerie im Körnerpark ist seit über 30 Jahren ein zentraler Kulturort in Neukölln, der national und international renommierte Künstler*innen der Gegenwart präsentiert. Kostenfreie Musikveranstaltungen runden das kulturelle Angebot ab, sowohl mit den Veranstaltungen der "Salonmusik" als auch mit der Konzertreihe "Sommer im Park" unter freiem Himmel.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bezirksamt Neukölln, veröffentlicht von der Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Treffpunkt:
Neukölln, Körnerpark, 12051 Berlin

Anfahrt:
S+U Neukölln (S41, S42, S45, S46, S47, U7, Bus 171)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren