(© Gerd Altmann, CC0, Pixabay)

Dienstag, 29. Oktober 2019
|
09:30 - 16:30 Uhr

Naturschutz bei der Stadt- und Landschaftsplanung

Seminar mit Exkursion

Berlin wächst. Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt, sodass neue Wohn- und Arbeitsräume geschaffen werden müssen. Der Naturschutz darf dabei nicht aus den Augen gelassen werden. Um Wildtiere wie Fuchs, Fledermaus und Co zu schützen, müssen Behörden, Architekten, Bauunternehmen, Naturschutzverbände und andere Baubeteiligte zusammenarbeiten. In diesem Seminar wird die Situation in Berlin betrachtet und das Konzept des Animal Aided Design vorgestellt, das Bedürfnisse von Wildtieren von Anfang an in die Stadtplanung integriert. Am Nachmittag geht es auf eine Exkursion zur Wohnanlage Märkische Scholle. Hier wurden durch die gute Zusammenarbeit zwischen Mieter*innen und Genossenschaft die Außenanlagen aufgewertet und neue ökologische Nischen geschaffen.

Dozentinnen: Susanne Bengsch, Zoologin, leitet die Koordinierungsstelle Fauna. Regina Otters, Landschaftsplanerin. Beide sind Mitarbeiterinnen der Stiftung Naturschutz Berlin.

Weitere Informationen finden Sie hier

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Ansprechpartner:
Dr. Nicola Gaedeke
(030) 26 39 4-171
bildungsforum@stiftung-naturschutz.de

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Leitung:
Susanne Bengsch, Regina Otters

Kosten:
120,- € | 35,- € ermäßigt


Wo findet es statt?

Anbieter:
Bildungsforum Natur- und Umweltschutz

Treffpunkt:
Mitte, Potsdamer Str. 68, 10785 Berlin, Stiftung Naturschutz Berlin, WBG Märkische Scholle

Anfahrt:
Potsdamer Brücke (Bus M48, M85 und M29) | U Kurfürstenstr. (U1) + 10 Min. Fußweg | U Mendelssohn-Bartholdy-Park (U2) + 10 Min. Fußweg

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren