Abbrucharbeiten (© Anette Müller)

Dienstag, 19. November 2019
|
17:30 - 20:00 Uhr

Ressourcenschonung durch Kreislaufwirtschaft

Vortrag
Steglitz-Zehlendorf
für Sehbehinderte geeignet
Erwachsene

Der Schutz natürlicher Ressourcen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Sowohl die Endlichkeit vieler Ressourcen, die insbesondere im Bauwesen eingesetzt werden, als auch die schädlichen Umwelteinwirkungen bei der Produktion z.B. von Stahl oder Beton, inkl. des hohen Energieverbrauchs, der damit einher geht, führen immer häufiger dazu, nachwachsenden Rohstoffen den Vorzug zu geben. Ein weiterer Ansatz zur Ressourcenschonung kommt dagegen noch wenig zum Einsatz. Das ist die Wiederverwendung bereits verbauter Materialien und Bauteile im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Hier setzen die wissenschaftlich untermauerten Studien und Ergebnisse sowohl der Technischen Hochschule in Cottbus als auch des Umweltbundesamtes in Dessau an, die uns durch die beiden ausgewiesenen Expertinnen nun zur Verfügung stehen.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Kontaktperson:
Dipl.-Ing. Ditmar Grote
(030) 61 12 79 13
admin@ake-ev.de
Aktionskreis-Energie.de
Anmeldung und weitere Informationen hier.

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Leitung:
Prof. Dr. Ing. Anette Müller

Kosten:
kostenfreier Eintritt
Für das Ausstellen einer Teilnahmebestätigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben: 60,- € für Nichtmitglieder | 45,- € für Mitglieder von Kooperationspartnern (LFE) | 30,- € für Mitglieder des Aktionskreis Energie e.V.


Wo findet es statt?

Anbieter:
Aktionkreis Energie e.V.

Treffpunkt:
Steglitz-Zehlendorf, Flanaganstr. 45, 14195 Berlin, KEBAB Vortragsraum

Anfahrt:
Alliiertenmuseum (Bus 115, X83)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren