Artefakte-Sonderausstellung (© Museum für Naturkunde)

Donnerstag, 27. Juni 2019
|
19:30 - 22:00 Uhr

Klimaschutz: Wirtschaftsfaktor oder Überlebensprinzip?

Eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Sonderausstellung ARTEFAKTE
Vortrag
Mitte
Erwachsene

Welche politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strategien und Bündnisse müssen geschlossen werden, um den Klimawandel zu stoppen? Im Rahmen der Sonderausstellung ARTEFAKTE diskutieren renommierte Personen aus Forschung, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft diese Frage. Dazu lädt das Museum für Naturkunde Berlin gemeinsam mit dem Joint Research Center der Europäischen Kommission am 27. Juni in den Sauriersaal ein.

Unter den Augen des Brachiosauros, Zeitzeuge des fünften großen Artensterbens, geht es um die Zukunft unseres Planeten und die Fragen: Was müssen wir jetzt tun? Wie können wir nachfolgende Generationen einbinden? Welche Rolle spielen Unternehmen und die Wissenschaft?

Im Anschluss laden wir zum Besuch der aktuellen Sonderausstellung ARTEFAKTE ein, die drängende Umweltfragen unserer Zeit thematisiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
Anmeldung
Anmeldungen per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Kosten:
kostenfrei


Wo findet es statt?

Anbieter:
Museum für Naturkunde Berlin

Treffpunkt:
Mitte, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin

Anfahrt:
U Naturkundemuseum (U6, Bus 245, Tram M5, M8, M10, 12)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren