(© Berliner Netzwerk, das gegen TTIP, CETA und TiSA aktiv ist)

Montag, 11. Februar 2019
|
19:30 - 21:30 Uhr

Die Folgen von TTIP, CETA, JEFTA

Wie die neuen Freihandelsabkommen Rechtsstaat, Demokratie und die zwischenstaatlichen Beziehungen verändern
Vortrag
barrierefrei
für Sehbehinderte geeignet
Erwachsene, pädagogische Multiplikatoren

Kaum eine Frage wühlte die bundesrepublikanische Öffentlichkeit so auf wie die geplanten Handels- und Investitionsschutz-Abkommen der Europäischen Union mit den USA (TTIP), mit Kanada (CETA) und Japan (JEFTA). Nicht zu Unrecht, wie ein genauer Blick auf diese Konstruktionen zeigt.

Diskutieren Sie mit dem ehemaligen Richter des Bundesverfassungsgerichtes, Professor Dr. Siegfried Broß, das Neuartige dieser Abkommen, ihren besonderen völkerrechtlichen Charakter und ihre Gefahren für das Demokratie-, Rechtsstaats- und Sozialstaatsprinzip.

Prof. Siegfried Broß, ehem. Richter am Bundesverfassungsgericht
Moderation: Pia Eberhardt, Corporate Observatory EuropeIn

Zusammenarbeit mit dem "Berliner Netzwerk TTIP | CETA | TiSA stoppen!"

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
030 – 218 90 91
Onlinetickets hier

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene, pädagogische Multiplikatoren

Kosten:
ab 10,- €


Wo findet es statt?

Anbieter:
BUND Berlin

Kooperationspartner:
Berliner Netzwerk TTIP | CETA | TiSA stoppen!

Treffpunkt:
An der Urania 17, 10787 Berlin, Urania - Kleist-Saal

Anfahrt:
An der Urania (Bus 106, 187, M19, M29, M46) | U Wittenbergplatz (U1, U2, U3, Bus M19, M29, M46)

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren