(© )

Freitag, 03. Oktober 2014
Vom 29.09.-03.10.2014

Internationales Uranium Film Festival

Neue Atom-Filme aus aller Welt
Kino & Bühne
Erwachsene, Lehrkräfte und Erzieher*innen


Das Internationale Uranium Film Festival (Uran-Film-Festival) von Rio de Janeiro kommt wieder nach Berlin. Diesmal wird es neue Atom-Filme aus aller Welt zeigen.

Das Festival ist offen für alle Film-Genres. Vergangenen Mai zeigte das 4. Internationale Uranium Film Festival von Rio de Janeiro über 60 Dokumentar-, Spiel- und Animationsfilme. Fünf Filme wurden mit dem Yellow Oscar, dem Filmpreis des Festivals, geehrt. Zwei deutsche Filme sind darunter: Die neue Kurzfassung des deutschen Dokumentarfilms "Yellow Cake: The Dirt Behind Uranium" von Joachim Tschirner sowie der Spielfilm "Final Picture" von Michael von Hohenberg, der sich mit dem Thema Atomkrieg und seinen Folgen in Deutschland auseinandersetzt.

Damit das Internationale Uranium Film Festival weiterhin erfolgreich arbeiten und das Festival in weitere Länder und Städte tragen kann, hofft es auf Unterstützer aus allen Bereichen: Privatpersonen, Firmen, Institutionen.

Noch stapeln sich atomare Waffen zu Tausenden in den Arsenalen der fünf Atommächte. Uran-Waffen sind immer noch nicht von der UN geächtet. Länder wie Brasilien, Frankreich, Russland oder Indien setzen weiterhin auf Atomkraft und propagieren diese gerade auch in Afrika. Und selbst wenn alle Länder aus der Atomkraft aussteigen wie Deutschland oder bereits ausgestiegen sind wie Italien, werden wir noch über Tausende von Jahren hinwegmit den strahlenden Hinterlassenschaften des Atomzeitalters leben müssen.

Unabhängige Aufklärung über die Gefahren von Atomkraft und Radioaktivität wird noch für lange Zeit in allen Ländern wichtig sein.

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier: www.uraniumfilmfestival.org/de, auf Facebook, bei Twitter und auf Youtube.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
Weitere Termine:

Für:
Erwachsene, Lehrkräfte und Erzieher*innen

Kosten:
7,00 Euro Kino 2/3
3,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder


Wo findet es statt?

Anbieter:
Uranium Film Festival, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin

Ort/Treffpunkt:
Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin, im Kino Babylon

Anfahrt:
U-Bahn: Rosa-Luxemburg-Platz
S-Bahn: Alexanderplatz
Bus: 100, 200, 340, 348 Stop: Alexanderplatz

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Das könnte Sie auch interessieren