(© )

Berlins Grüne Museen

Das grüne Herz Moabits

Der Kleine Tiergarten
Führung
barrierefrei
Erwachsene

Umtobt von verkehrsreichen Straßen ist der Kleine Tiergarten mit Wiesen, alten dickstämmigen Eichen, jüngst gepflanzten Trompetenbäumen und aufmunternden Staudenbeeten eine Oase für die Moabiter.
Wie sein großer Bruder jenseits der Spree blickt der Rest des Kleinen Tiergartens auf eine Geschichte zurück, die vor Jahrhunderten begann. Damals gehörte das Waldstück zu den Jagdgebieten des Großen Kurfürsten. Der ließ hier viele Bäume pflanzen, wie ein Moabiter Chronist zu berichten weiß.
Später durchkreuzte den Kleinen Tiergarten eine Eisenbahn und Hans Falladas "Lämmchen" konnte von der Wohnung auf die Grünanlage blicken. Der kleine Kurt Tucholsky und die kleine Ingeborg Drewitz wuchsen in seiner Nähe auf. Die Schriftstellerin erinnert sich daran, wie es war damals im und nach dem Zweiten Weltkrieg, als auch hier die Bäume gefällt wurden, um Brennholz für die frierenden Berliner zu schaffen.
Heute lieben die Moabiter noch immer ihr grünes Herz und hoffen, dass es als Gartendenkmal bald so richtig wieder schön wird.

MEHR ANZEIGEN
Zu Ihrem Kalender hinzufügen
ANMELDUNG ERFORDERLICH
030 399 086 24
ro.gebauer@t-online.de

Weitere Termine:

Für:
Erwachsene

Kosten:
auf Anfrage


Wo findet es statt?

Anbieter:
Rosemarie Gebauer

Treffpunkt:
Thusneldaallee 1, 10555 Berlin

VBB fahrinfo
Von
Nach
Am   Um 
 

Weitere Veranstaltungen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren